Austin: Schnell groß geworden

Die Skyline wirkt einigermaßen beeindruckend und das, obwohl das Baurecht in der Stadt untersagt, Gebäude zu errichten, die so hoch sind, dass sie den Blick auf das Capitol verstellen. Bei näherem Hinsehen erkennt man dann schon die erste Merkwürdigkeit an Austin, der texanischen Hauptstadt: Die höchsten Wolkenkratzer sind keine Bürotürme, sondern Wohngebäude.

Das Ungewöhnliche, das war eigentlich immer schon Austins Kernaussage über sich selbst. “Keep Austin Weird” – auf die liberale Atmosphäre, geprägt von einer jungen Bevölkerung, vielen Kneipen und Bars und noch mehr Kultur ist die Stadt schon immer stolz gewesen. “Live Music Capital” nannte sie sich auch, weil einfach an jedem Abend irgendwo was los ist, insbesondere entlang der weit über die Stadtgrenze hinaus bekannten Sixth Street.

Und dennoch: Hinter den großen texanischen Metropolen stand Austin immer ein wenig zurück. Das multikulturelle Flair von San Antonio fehlte ebenso wie die wirtschaftliche Bedeutung von Houston oder dieses typisch Texanische, das Dallas auszeichnet.

Jetzt aber hat Austin zum Überholen angesetzt. In den letzten beiden Jahren war die texanische Hauptstadt die am schnellsten wachsende Stadt der USA. Seit der letzten Volkszählung 2010 sind über 120.000 neue Einwohner hinzugekommen. Viele davon werden angelockt von Austins Platzierung an der Spitze der Entwicklung. Das Festival South by Southwest, ein Hybrid aus Technologiemesse und Kulturfestival, erfährt beständig wachsende Begeisterung und ist mit verantwortlich für das Entstehen zahlreicher neuer Jobs in Zukunftsbranchen, oftmals in Firmen, die von Absolventen der hier ansässigen University of Texas gegründet wurden. Die Stadtverwaltung tut das ihre dazu und so ist Austin zu einem der wichtigsten Standorte für High Tech und Biotechnologie im Land aufgestiegen.

So ist also in Central Texas ein neuer Anziehungspunkt entstanden, der in vielerlei Hinsicht eine Reise wert ist – und seit diesem Jahr auch von Frankfurt aus direkt angeflogen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s