Independence Day, Texas style

Der 4. Juli ist in Texas ebenso Feiertag wie überall anders im Land auch, mit Paraden, Feuerwerk und Barbeque. Die Texaner aber leisten sich dank ihrer wechselvollen Geschichte noch einen zweiten Unabhängigkeitstag, am 2. März.

Es waren 59 Siedler im damals zu Mexiko gehörenden Texas, die am 2. März 1836 die „Declaration of Independence of the People of Texas“ unterzeichneten und damit die Republik Texas ausriefen. Ein Jahr später erkannten die USA die junge Republik an und 1845 wurde Texas der 28. Bundesstaat des Landes.

Feierlichkeiten zum Jubiläum gibt es jedes Jahr an verschiedenen Orten in Texas. Ein guter Ort, um diese zu erleben, ist natürlich der Alamo in San Antonio, das Symbol texanischer Selbstbestimmung. In der Stadt erstrecken sich die Feierlichkeiten über mehrere Tage. Nicht weit entfernt davon, in Gruene, gibt es traditionell Live-Musik, genauso wie in Luckenbach, das für seine Musiktradition bekannt ist. In der Hauptstadt Austin haben sich mehrere Gruppen zusammengetan, um die Vorkämpfer für Texas‘ Unabhängigkeit zu ehren und  in San Benito im Süden des Lone Star State wird es ein Koch- und Grillfest geben, allerdings erst am 11. März.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s