Der beste Blick auf Houstons Skyline

Die Skylines amerikanischer Großstädte sind beliebte Fotomotive aber es ist oft gar nicht so einfach, einen Ort zu finden, von dem aus man richtig eindrucksvolle Bilder von den Wolkenkratzern schießen kann – scheinbar, weil die Autoren von Reiseführern dieses Interesse vieler Reisender gar nicht kennen.

Deswegen hier ein paar Tipps für Houston. Im Vergleich mit anderen US-Städten ist es in Houston relativ einfach, eine gute Perspektive auf die Skyline zu bekommen. So werden, wenn man ein bisschen ein Händchen hat für Verschlusszeiten und Belichtung, Aufnahmen möglich, wie man sie sonst nur von Kalendern und Postern kennt.

Police Officers Memorial: Das Denkmal für Houstons Polizisten steht im Buffalo Bayou Park. Vom Park aus – entweder mit dem Denkmal im Bild oder davor stehend – hat man einen guten Blick.

Eleanor Tinsley Park: Sozusagen die klassische Perspektive, aus der auch das Bild oben entstanden ist. Der Vorteil ist der sanft ansteigende grüne Hügel im Vordergrund, der auf das Motiv zu fließt; der Nachteil ist eben, dass ziemlich viele Leute das gleiche Bild haben.

Rosemont Pedestrian Bridge: Die Fußgängerbrücke führt über den Buffalo Bayou und eröffnet eine alternative Perspektive auf die Skyline. Besonders schön an diesem Blick ist, dass man im Vordergrund das Wasser mit einfangen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s