Glanzlicht an der Bucht

„Sparkling City by the Bay“, das ist eine der Bezeichnungen, mit denen Corpus Christi für sich wirbt. Die Stadt mit dem ungewöhnlichen Namen am Golf von Mexiko bekommt relativ wenig Beachtung vom internationalen Tourismus; wohl hauptsächlich, weil sie ein wenig außerhalb des Korridors zwischen San Antonio, Austin, Dallas und Houston liegt.

Vielleicht, so könnte man vermuten, ist das den Menschen hier sogar ganz recht so. Corpus Christi ist unprätentiös. Kein städtebauliches Juwel, kein must-see in irgendeinem Reiseführer, aber trotzdem – oder deswegen – einen Besuch wert. Die Stadt ist ein wichtiger Militärstandort. Mit der USS Lexington kann man einen ausgemusterten Flugzeugträger besichtigen, es ist die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit.

Corpus Christi ist deswegen eine schöne Stadt, weil sie authentisch ist und gastfreundlich, nicht weil sie sich hinter herausragenden Sehenswürdigkeiten verstecken kann – wobei die South Texas Botanical Gardens oder das Texas Surf Museum durchaus einen Besuch wert sind. Außerhalb der Stadt erwartet den Besucher dann aber tatsächlich eine Perle von Texas: Mustang Island.

Die Insel ist etwa 30 Kilometer lang und nicht nur ein wichtiger Lebensraum unter anderem für Meeresschildkröten und Wasservögel, sondern auch ein Freizeitgebiet mit schönen Stränden, die zum Baden, Sonnen und Sandburgenbauen einladen. Wer den Strand wirklich genießen will, sollte die Zeit des Spring Break hier allerdings ebenso meiden wie auf Padre Island, die sich an Mustang Island anschließt. Einen Besuch wert ist Port Aransas, der einzige Ort auf der Insel, wo es neben Souvenirshops und einem Yachthafen auch authentische Restaurants gibt, wo man den eigenen Fang vom Angeln auf den Grill legen lassen kann. Im Sommer wird es hier allerdings voll, aus den knapp 4000 Einwohnern können dann mehrere Zehntausend werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s