Texas, wo Lehrer schießen könnten

Nach dem Amoklauf an einer High School in Parkland, Florida, am Valentinstag wird in Amerika eine Debatte über das Waffenrecht geführt, die intensiver ist als bei vielen, zu vielen Gelegenheiten zuvor. Präsident Trump sorgte dabei für besonders viele Reaktionen, als er vorschlug, künftig einzelne Lehrer oder Angestellte an Schulen zu bewaffnen und zu trainieren, um im Falle des Falles Gegenwehr leisten und einen bewaffneten Angriff beenden zu können. Waffengegner lehnten den Vorschlag rundheraus ab und selbst Befürworter des privaten Waffenbesitzes zögerten, diese Idee zu unterstützen.

Dabei ist Trumps Vorschlag in einigen Schulbezirken des Landes bereits Realität. Im Schulbezirk von Melissa, Texas, der aus vier Schulen von der Grundschule bis zur High School besteht, ist schon 2016 beschlossen worden, dass einzelne Lehrer oder Angestellte mit entsprechender Trageerlaubnis ihre Waffen mit in die Schule bringen dürfen. Dort werden die Waffen entweder versteckt am Körper getragen oder an einem sicheren Ort verstaut. Teilnehmer an dem Programm müssen entsprechende Trainings nachweisen, diese regelmäßig wiederholen und müssen vom Aufsichtsrat des Schulbezirks zugelassen werden.

Melissa liegt im Norden von Texas, etwa eine Autostunde von Dallas entfernt. Es ist keine ländliche Gegend, in der die nächste Polizeistation weit entfernt liegt, im Gegenteil. Melissa liegt im erweiterten Einzugsbereich von Dallas, einem der größten urbanen Ballungsräume des Landes mit mehreren Millionen Einwohnern. Obwohl nicht alle Beteiligten Befürworter der Idee gewesen sind, überwiegt zumindest im Moment die Zustimmung. „Es ist besser, als gar nichts zu tun“, wird eine Mutter in örtlichen Medien zitiert.

Vergangene Woche, während Präsident Trumps Vorschlag international heiß diskutiert wurde, hat man in Melissa jetzt die Schilder aufgebaut, die Angreifer abschrecken sollen. Es ist gut möglich, dass die Regeln – und die Schilder -, die man hier in Melissa aufgestellt hat, diejenigen sind, die den Präsidenten auf seine Idee gebracht haben.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. gripseljagd sagt:

    Lehrer die bewaffnet in die Schule gehen weil sie Schüler erschießen wollen, geht es noch irrer?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s